Reussdamm

Unter diesem Projekt werden wir uns den Barrieren auf dem Urner Reussdamm annehmen
Immer wieder treffen Rollstuhlfahrer auf dem Urner Reussdamm auf ausgefahrene Wege. Es entstehen zwei tiefe Streiffen, welche für Rollstuhlfahrer zu schmal und zu tief sind und die Gefahr zu kippen, ist gross.
Der weniger benutzte mittlere Wegstreiffen wird beim Mähen oft ignoriert, sodass der mittlere Teil des Dammes zunehmend höher wird. Weiter wird dem sauberen Ausmähen von Sperrpfosten zu wenig Beachtung geschenkt.
Beispiel 1: Sperrpfosten bei den Erstfelder Gemeindegärten.